MENDEL2017-09-14T14:33:53+00:00

Project Description

Das Forschungsprojekt MENDEL hat das Ziel effiziente Verfahren für die Einführung der Elektromobilität im Öffentlichen Verkehr zu schaffen. Hierzu werden Optimierungsverfahren sowohl für die Verteilung der Ladeinfrastruktur, die betriebliche Planungsseite wie auch den operativen Betrieb entwickelt. Testfeld ist die Stadt Braunschweig mit einer Flotte von Elektrobussen und der zugehörigen Ladeinfrastruktur.

Im Rahmen der Optimierung werden verschiedene Teilziele verfolgt. Diese umfassen strategische Aspekte im Sinne einer optimalen Fahrzeugeinsatzplanung, taktische Aspekte im Sinne eines optimalen Lastmanagements im Betrieb und operative Aspekte einer ressourceneffizienten Betriebsführung in Verkehrsunternehmen. Hierbei werden Verfahren entwickelt, welche bei der betrieblichen Vorplanung die Umläufe, die Infrastruktur und die Verkehrssteuerung optimal aufeinander abstimmen.

Der Schwerpunkt von GEVAS software liegt hier in der Entwicklung einer zentralenbasierten ÖPNV-Beschleunigung im Umfeld des Kooperativen Verkehrsmanagements. Im Zusammenspiel mit dem ITCS werden die ÖV-Fahrzeuge zentralenseitig registriert, auf einer Karte verortet und basierend auf verschiedenen Optimierungskriterien wird eine ÖV-Anforderung zur Lichtsignalanlage transportiert. Das Steuerungsverfahren TRENDS wird für das kooperative Umfeld erweitert und reagiert einerseits auf die zentralenseitigen Anforderungen und stellt andererseits Informationen zur Fahrerassistenz zur Verfügung.

Laufzeit: 2016 – 2018

Projektpartner:
AVT STOYE GmbH, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Institut für Verkehrssystemtechnik Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, GEVAS software GmbH, INIT GmbH, Institut f. Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg

Assoziierte Partner:
BS|NETZ Braunschweiger Netz GmbH, Braunschweiger Verkehrs-GmbH

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie